Vorhersage vom 04.12.2022, 20 Uhr

 

Frühwinterlich...

 

In den ersten Dezembertagen hat sich pünktlich zum Beginn des meteorologischen Winters Kaltluft über Deutschland festgesetzt. Nur vorübergehend ist in höheren Schichten wärmere Luft aktiv. Dies führt in den Frühstunden des Montags evtl. zu Eisregen. Seid also bitte vorsichtig im Berufsverkehr!

 

Montag, 05.12.

In der zweiten Nachthälfte erreicht NRW von Süden her ein Niederschlagsband. Aufgrund anfangs noch vorhandener Warmluft in der Höhe kann am Anfang u.U. gefrierender Regen fallen. Dieser geht dann aber in Wildewiese bei rund minus 1 Grad in Schnee über und bis in die Abendstunden kann es immer wieder schneien. Rund 5 cm Neuschnee sollten dabei möglich sein. Je nachdem, wo sich das Niederschlagsband festsetzt, evtl. sogar etwas mehr.

 

 

Dienstag, 06.12.

Der Nikolaus kann in Wildewiese mit dem Schlitten kommen - und ihr vielleicht auch? Auch, wenn es am Nikolaustag nur noch selten zu leichten Schneeschauern kommt,  hält sich die vorhandene Schneedecke recht gut, weil die Höchsttemperaturen kaum über den Gefrierpunkt steigen.

 

Mittwoch, 07.12.

Am Mittwoch bleibt es ebenfalls winterlich. Meist ist es trüb-bedeckt und hin und wieder fällt etwas Schneegriesel. Die Temperaturen liegen nachts leicht unter und tagsüber leicht über 0 Grad.

 

 

Aussichten:

Von Donnerstag bis Sonntag bleibt es bei etwas zurück gehenden Temperaturen weiterhin winterlich. Hin und wieder kann es zu etwas Schnee kommen. Nennenswerte Neuschneemengen sind dabei aber wohl nicht zu erwarten.

 

Wintersportprognose

Leichte Schneefälle am Montag und auch am Mittwoch könnten mit etwas Glück zu einer Schneedecke von 5 - 10cm führen, die erste Rodelpartien ermöglichen würde.

Ob das so kommt, erfahrt ihr in den nächsten Tagen hier...